Aktuelles

Lutz Neumann Sonntag, 6. Oktober 2019 von Lutz Neumann

Alzheimer-Demenz durch unbehandelte Parodontitis?

Wie entsteht Alzheimer-Demenz?

Obwohl seit Jahrzehnten über deren Entstehung geforscht wird, sind die genauen Ursachen noch immer unklar. Parodontitis wird schon länger als möglicher Auslöser oder zumindest Co-Faktor der Erkrankung diskutiert.

Durch die Ergebnisse einer kürzlich veröffentlichten Studie scheint die chronische Entzündung des Zahnhalteapparats mit verantwortlich für die Krankheit zu sein. Forscher der University of Illinois in Chicago schrieben im Oktober 2018 im Magazin PLOS ONE, dass Parodontitis Alzheimer auslösen könne. Während man nun jedoch einer Parodontitis vorbeugen könne, sei die Alzheimer Krankheit bislang nicht heilbar.

„Frühere Studien konnten bereits eine enge Verbindung zwischen einer Parodontitis und kognitiven Beeinträchtigungen zeigen, unsere Studie ist jedoch die erste, die belegt, dass Parodontitis-Bakterien im Gehirn zur Bildung der alzheimertypischen Ablagerungen führen können. Diese wiederum beschleunigen die bei Alzheimerpatienten beobachtbaren krankhaften Prozesse”, erklärt Dr. Keiko Watanabe, Professor der Parodontologie am UIC College of Dentistry und Autorin der Studie.

Alzheimer ist keine seltene Krankheit
Laut aktueller Schätzungen leiden in Deutschland ungefähr 1 Million Menschen an einer Demenz. Alzheimer ist mit etwa 700.000 Betroffenen die häufigste Form der Demenz.

Parodontitis-Keime verantwortlich für Schäden im Gehirn?
Das an der Parodontose beteiligte Bakterium Porphyromonas gingivalis wandert wie es aussieht von der Mundhöhle zum Gehirn und schädigt dort Nervenzellen. Die Forscher konnten das Bakterium sowie ein Enzym des Bakteriums im Gehirn und der Rückenmarksflüssigkeit von Alzheimer-Patienten nachweisen. Im Tierversuch konnte die Route der Bakterien vom Zahnhalteapparat zum Hirn nachgewiesen werden. Die gewebezerstörenden Enzyme, welche das Bakterium freisetzt, konnten ebenfalls belegt werden. Diese Enzyme haben ähnliche zerstörerische Folgen für die Nervenzellen, wie für den Zahnhalteapparat.

Durchbruch in der Alzheimer-Therapie und Prävention?
Ob Parodontitis die Ursache der Alzheimer-Demenz ist, oder nur dazu beiträgt ist nicht klar. In einer geplanten großen Studie soll die Wirkung des isolierten Proteinfragments in Form eines Antibiotikums erforscht werden.

Mittwoch, 25. September 2019

25.09 - Tag der Zahngesundgheit

Der 25. September ist der Tag der Zahngesundheit und es gibt Grund zu Feiern.

Heute haben doppelt so viele 8-12-jährige kariesfreie Zähne im Vergleich zu 1997. Damit ist Deutschland zusammen mit Dänemark internationaler Spitzenreiter. Dabei nimmt Mönchengladbach eine Vorreiterrolle ein, da unser mit einem Prophylaxepreis ausgezeichnetes Konzept, welches wir mit den Kinderärzten zusammen konzipiert haben, Muster für die jüngst deutschlandweit eingeführten neuen Prophylaxeprogramme ist.

Problematisch wird es in der Pubertät, wenn die Teenager Entwcheidungen ohne die Eltern treffen, was zu Folgen für die Mundgesundheit führen kann. Daher ist es wichtig auch in dieser Phase auf die Zähne zu achten um beim ersten Date und später als Erwachsener strahlend zu lächeln!

Sportzahnmedizin

Lutz Neumann Sonntag, 20. Januar 2019 von Lutz Neumann

Deutsche Gesellschaft für Sportzahnmedizin - DGSZM

Immer in Bewegung:

Am Wochenende fand der erste Teil der Fortbildungsreihe „Sportzahnmedizin“ statt.

Übrigens nicht nur interessant für Profisportler, auch für ambitionierte Hobbysportler ein spannendes Thema wenn es darum geht, Leistung zu steigern und gesund Sport zu treiben.

Wir freuen uns, noch tiefer in dieses interessante Feld einzusteigen und unsere Patienten kompetent zu beraten.

Sonntag, 6. Oktober 2019