(c) ProDente

Das Verhältnis zum Zahnarzt wird schon sehr früh nachhaltig geprägt. Wenn Kinder den Zahnarzt positiv erleben, vertrauen sie ihm und haben viel weniger Angst, als wenn der Zahnarzt immer nur als negativ gesehen wird. Besonders wichtig: Machen Sie Ihrem Kind bitte keine Angst mit der Drohung: "Sonst musst Du zum Zahnarzt." Solche Sätze wirken ein Leben lang nach.

Bei guter Pflege bleiben Zähne lange gesund - und wir helfen schon bei der richtigen Pflege.

Zähne sind viel mehr als nur Kauwerkzeuge. Heutzutage entscheidet ein schönes Gebiss ganz wesentlich über den ersten Eindruck, den man von einem Menschen hat.

Schiefe Zähne sehen aber nicht nur unschön aus, sie haben oft auch funktionale Probleme zur Folge: Neben dem Aspekt, dass gerade Zähne leichter zu reinigen sind, kann durch den unterschiedlichen Kaudruck auf Dauer Schäden an den Zähnen entstehen, herausstehende Zähne können zu Kiefer- oder Kopfschmerzen führen.

Mit einem rechtzeitigen kieferorthopädischen Eingriff kann man funktionale Schwächen und schiefe Zähne vermeiden. Das kostet vielleicht etwas Mühe, lohnt sich aber ein Leben lang.

"Unsichtbare Kieferorthopädie"

Waren früher aufwändigere, kieferorthopädische Behandlungen mit festsitzenden Apparaturen notwendig, lassen sich Fehlstellungen im Frontzahnbereich heutzutage in vielen Fällen schnell und diskret mit nahezu unsichtbaren Schienen korrigieren.

Teil unseres Behandlungsspektrums in der Kieferorthopädie sind Behandlungen mit Alignern wie z.B. mit dem Invisalign-System.

Sportschutz

Sport ist gesund und macht Spaß. Kinder und Jugendliche mögen gerade Sportarten, bei denen es auch mal „zur Sache“ geht wie Fußball, Hockey, Skateboard oder Kampfsportarten, welche in sich schon ein gewisses Risiko bergen.

So sind viele Zahn- und Mundverletzungen gerade im Kindes- und Jugendalter auf Sportunfälle zurückzuführen. In den meisten Fällen trifft es die oberen Schneidezähne und oft gehen die Zähne als Ganzes verloren. Um die Zahnsubstanz zu ersetzen, sind dann teilweise aufwändige zahnärztliche Behandlungen notwendig.

Als zertifizierte Sportzahnärzte legen wir Wert auf die Vorsorge,welche für Ihr Kind eine individuelle Sportschiene erfolgen kann. Diese wird bereits heute von vielen Vereinen und Sportverbänden verbindlich vorgeschrieben

Prophylaxe Preis für Mönchengladbacher Zahnärzte

Mönchengladbach ist wahrscheinlich die erste deutsche Stadt, die flächendeckend die internationalen Fluoridrichtlinien für Kleinkinder umsetzt, was auf das Engagement der "Zahnärzte Initiative Mönchengladbach (ZIM)" zurückzuführen ist. Dafür erhielt die ZIM im Dezember 2015 den Wrigley Prophylaxe Preis 2015.

Artikel in den zahnärztlichen Nachrichten über das "Mönchengladbacher Modell".

ZIMkid ist eine gemeinsame Aktion der Zahnärzte Initiative Mönchengladbach ZIM und der Mönchengladbacher Kinder- und Jugendärzte. Das Ziel des gemeinsamen Engagements ist die Verbesserung der Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen unserer Stadt.

Weitere Informationen finden Sie auf der ZIMkid Webseite.

10 Tipps: So putzt Du Zähne und Brackets!

Zahnspangen sind trendy. Mehr als jeder zweite Jugendliche hat eine. Aber aufgepasst! Schnell können sich bakterielle Beläge um die aufgeklebten Metallplättchen herum, unter den Drähten und in den Zahnzwischenräumen bilden. Horror! Damit Bakterien keine Karies oder Entzündungen auslösen, ist die richtige Pflege wichtig.

1. Starte mit Ausspülen
Nach jedem Essen Mund kräftig mit Wasser ausspülen. So entfernst Du erstmal die Speisereste. Auch ein Kaugummi fördert die Speichelproduktion und hilft, die Zähne zu reinigen.

2. Dein neuer Begleiter
Ideal: Eine mittelharte Kurzkopfzahnbürste. Nun putzt Du mit kreisenden oder rüttelnden Bewegungen zwischen Brackets und Zahnfleisch.

3. Jetzt sind die Brackets dran!
Putze sie erst rundherum, dann oben. Setze die Zahnbürste dafür schräg oberhalb der Brackets an. So kommst Du gut an die Brackets und unter den Draht. Danach schräg unten ansetzen. Zahnbürsten mit besonders schmalem Borstenfeld oder eine Einbüschelbürste erleichtern die Reinigung um die Brackets.

4. Zähne nicht vergessen!
Nun putzt Du die Kau- und Innenflächen der Zähne.

5. Für heikle Stellen
Benutze jetzt eine Interdental- oder Einbüschelbürste. Damit kommst Du noch besser zwischen Bänder, Brackets, Bögen und in die Zahnzwischenräume.

6. Vor dem Schlafengehen
Verwende zusätzlich Flauschzahnseide oder dünne Interdentalbürstchen. So säuberst Du auch die besonders schwer zu erreichenden Zwischenräume. Noch einfacher geht das mit Soft- oder Easypicks.

7. Zahnpasta mit Fluorid
Um den Zahnschmelz zu härten und widerstandsfähiger gegen Karies zu machen, wähle Zahnpasta mit 1.450 ppm Fluorid.

8. Gelees und Mundspüllösungen
Fluoridhaltige Gelees schützen zusätzlich vor Karies. Verwende sie einmal pro Woche. Oder: Verwende zweimal täglich eine Mundspüllösung mit Fluorid. Sie bietet einen guten ergänzenden Schutz und wirkt außerdem gegen Zahnbeläge und entzündetes Zahnfleisch.

9. Dein Zahnarzt und Du: ein Team
Kontrolltermine bei Deinem Zahnarzt sind wichtig! Er prüft einerseits, ob die Zahnspange noch richtig sitzt. Falsch eingestellte Brackets können ungewollte Zahnbewegungen auslösen. Dasselbe gilt, wenn sich z.B. ein Bracket löst oder sich die Bögen lockern. Am besten sofort zum Arzt für eine Reparatur. Andererseits wird auch die Mundhygiene kontrolliert. Gibt es Beläge auf den Zähnen, entfernt eine Prophylaxeassistentin diese und gibt Tipps, wie Du Deine Zähne zu Hause effektiv reinigen kannst.

10. Kontrolltermin vergessen? Achtung!
Vergessene Kontrolltermine mahnt die Krankenkasse an. Zwei Mahnbriefe sind das Maximum. Danach zahlt die Kasse den Eigenanteil nicht mehr zurück.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.